Welcome to my little personal blog. Please visit this site for my photographic portfolio and this for our agency.

Mi

18

Nov

2015

November rain in downtown Frankfurt

0 Kommentare

Mi

20

Mai

2015

Ato Gebremichael goes to Hollywood

Zwei Jahre nach meiner Spiegel-Online Story und meiner Mini-Doku über nachhaltige Landbewirtschaftung in Äthiopien greift die britische Filmproduktion 1080 Film den selben Stoff auf und produzieren eine Doku im Hollywood-Stil über Ato Gebremichael und das "grüne Wunder von Abraha Atsbeha". Ich bin sehr gespannt und werde mir den Film auf jeden Fall ansehen.

 

0 Kommentare

Sa

27

Sep

2014

Chasing autumn light

0 Kommentare

Juli 2013. Meine Tigray-Story läuft auf Spiegel Online

Ich freue mich über die Veröffentlichung und die positive Resonanz - rund 4.000 Empfehlungen über Facebook und rund 100 überwiegend positve Kommentare auf SPON:

Revolution der Landwirtschaft: Äthiopien wird grün

 

Die Lage schien hoffnungslos: Karger Boden, versiegendes Grundwasser - Dörfer im Norden Äthiopiens sollten umgesiedelt werden. Dann bauten die Bewohner ihre Felder um. Die Methode wird zum Exportschlager.

Mehr auf Spiegel Online.

April, 2013. Ich bin unterwegs in Äthiopien. Ich möchte eine Geschichte dokumentieren die davon handelt, wie erschöpftes Land wieder grün geworden ist und lange versiegte Quellen wieder zu sprudeln begannen... und das ganz wörtlich. Mehr im Mai.

On the road in Tigray
On the road in Tigray

Fieldnotes from India: Welcome to the Jungle!

In the heart of the Western Ghats

October 13, 2012. Finally I got to upload some of the pictures I took during our 2-weeks journey across Karnataka and Kerala. Actually I had wanted to write down some of my field notes on observations in South India first, but our new friends from Bangalore, Pragati and Anand, were quite eager to see some photographs (especially of snails and little critters in the rainforest retreat), so voila here they are, pics from Mojo Plantation and Rainforest Retreat in Kodagu/Coorg (a really wonderful place to stay and enjoy pure nature), where the biodiversity of the Western Ghats is even enhanced through strictly organic farming of spices and coffee. The wonderful, colorful plants and critters crawl right across your camera lens... the writing comes later. Enjoy the colours of the jungle.

 

 

 

Sneak Preview: Zurück aus Süd-Indien - neue Weltnotizen in Arbeit.

Oktober 2012. Die letzte Indienreise führte von Delhi über Bangalore, Mysore und die Western-Ghats im Süden Karnatakas nach Wayanad in Kerala nach Kannur, in die Backwaters von Aleppey und nach Fort Cochin. Unglaublich, wie viel man in so kurzter Zeit erleben kann. Mehr Weltnotizen sind in Arbeit. Einen kleinen fotografischen Vorgeschmack gibt es hier..

 

 

Fort Cochin. Zwei Kids winken mir von oben aus einem vergitterten Wohungsfenster im ersten Stock zu.
Fort Cochin. Zwei Kids winken mir von oben aus einem vergitterten Wohungsfenster im ersten Stock zu.

Fieldnotes from India: Delhi, April 2012

"Und, wie ist Delhi?"

 

Eine Frage, die mir häufiger gestellt wurde und die nicht zwischen subjektiver Wirklichkeit und objektiver Wahrheit unterscheidet. Entsprechend meine Antwort: Delhi ist laut, dreckig und meistens heiß und staubig – außer im Winter und während des Monsuns. Das kann man belegen: Schon im April können die Temperaturen knapp 40 Grad erreichen und im Sommer bewegt sich das Thermometer manchmal sogar in Richtung der 50er Marke. Mein subjektiver Eindruck aber kommt am besten zum Ausdruck im Klappentext eines neueren Romans über Delhi (sinngemäß zitiert). Eine schöne Antwort - ich wünschte sie wäre von mir:


„A city of 16 million people –

and twice as many horns blowing at the same time"

 

mehr...